Romantik SB

wurststrauss1

Mit dem heutigen Valentinstag mag man es halten, wie man will. Ich jedenfalls halte mich da seit jeher lieber raus. Angeblich haben wir diesen Tag mehr oder weniger der Blumen- und Grußkarten-Industrie zu verdanken — zwei Wirtschaftszweige, die an jemandem wie mir nicht gerade reich werden. Bis also die Fleischerinnung sich endlich einen eigenen Gedenktag ausdenkt (Sankt Salamitas?), sollte der Fleisch-affine Romantiker zum Valentinstag zumindest auf einen Wurststrauß zurückgreifen. (Vorsicht: Nicht zu verwechseln mit Straußenwurst!)



3 Kommentare zu “Romantik SB”

  1. Rainer Prüm

    So ein Wurststrauß ist ja nett,
    hat ein duftendes Bukett,
    ist als Überraschung gut,
    wenn man sich bedanken tut!

    Über`s Jahr gibt`s aber schon,
    und nicht nur zu Honeymoon,
    von der Böbel Metzgerei,
    auch was Gutes, zweifelsfrei!

    Altbewährt und das seit Jahren,
    viele durften`s schon erfahren,
    und so manchen hat`s gefreit,
    `nen leck`ren Wurstbrief für die Leut!

    http://www.wurstbrief.de/index3.htm

    Gruß Rainer

  2. Heiner Grün

    … der Reime-Stalker hat wieder unerbittlich zugeschlagen.

  3. stefanx

    eine wahre fundgrube: http://thisiswhyyourefat.com/

Einen Kommentar schreiben