Rachenputzer

Zahnpasta

Heute ist der Tag der Zahngesundheit. Dass Wurst gut für die Zähne ist, wissen wir alle. Allerdings kann auch der robusteste Mettknacker die Zahnbürste (noch) nicht ganz ersetzen. Was also tun, um die Zähne schön sauber zu halten, sich aber andererseits die Mundflora nicht mit beissendem Mentol-Aroma zu versauen? Die guten Menschen von Spot Industries haben sich dieses Problems angenommen und eine sensationelle Innovation entwickelt: Zahnpasta mit Fleisch-Aroma. Erhältlich auch in den Sorten Brie und Thunfisch. Danke.



7 Kommentare zu “Rachenputzer”

  1. kathi

    …und dann schön mit der Zungenbürste einmassieren!

  2. Tim

    Mhhhm! Der deutsche Ärzteverband rät: Wer schon morgens mit Wurstwasser gurgelt, dem kommt der Vormittag entscheidend länger vor.

  3. geWurstWie

    ich find das praktisch. beim camping auch mal schön aufs brot streichen. herrlich! und so zart!

  4. Tim

    Recht hast du! Dabei ist mir eingefallen: Sowas gibt’s doch längst bei uns in Deutschland zu kaufen! http://www.youtube.com/watch?v=uvcvDVI7sKk

  5. Ludger

    Ich habe mich schlapp gelacht! Zahnpasta mit Fleischaroma! Das muss ich zwar nicht haben – aber wer so etwas mag…
    (Wie wäre eine Nachtcreme aus einem Lyonerbrät?) :-)

  6. Tim

    Oh ja. Oder eine belebende Leberwurstmaske und ein Peeling aus grober Pfälzer. (Ich habe gehört, Brät Pitt schwört darauf!)

  7. Essen kommen! » Blog Archiv » Blogvorstellung

    […] Wurstblog. Dort werden außergewöhnliche Dinge rund um die Wurst vorgestellt. Wer kennt schon eine Zahncreme mit Wurstgeschmack oder Wurst Kurt Beck, die Pfälzer Leberrolle…Tim schreibt sehr lustig und findet viele […]

Einen Kommentar schreiben